Haben Sie sich jemals Gedanken über das Verhältnis zwischen Ihrem Körpergewicht und Ihrem Trainingseffekt gemacht? Haben Sie jemals versucht, sich zu entscheiden, Gewicht zu verlieren, und damit anzufangen, sich zu zwingen, zu joggen, schwimmen zu gehen, ins Fitnessstudio zu gehen oder sogar kaum was zu essen oder nichts zu trinken. Und dann finden Sie heraus, dass nichts passiert ist, aber Sie fühlen sich extrem erschöpft. Dann fällt es Ihnen  vielleicht schwer, durchzuhalten und geben dann einfach auf.

Im Ernst, es ist Zeit, damit aufzuhören, auf diese Weise, Gewicht zu verlieren. Es ist weder ein wissenschaftlicher noch ein gesunder Weg, es auf diese Art zu tun.

Um Ihren Gesundheitszustand vollständig zu bewerten, sollte mehr Index einbezogen werden, um einen aktuelleren körperlichen Zustand zu erhalten.

Anstatt nur auf die Waage zu starren, auf die Zahl Ihres Körpergewichts, ist es effektiver, sich auf die Daten zur Körperzusammensetzung zu konzentrieren. Auf diese Weise werden Sie Ihre körperliche Form umfassender kennenlernen. Sie können Ihren Trainingsplan und Ihre Essenspläne gezielter strukturieren. Und werden so Ihre Fitnessziele viel besser erreichen.

Um ein Fitnessziel besser zu erreichen, sollte man auf welche Körperzusammensetzung achten?

Körpergewicht und BMI (Body Mass Index / Körpermasseindex)

Wie kann man berechnen, ob Ihr Körpergewicht für Sie hoch oder niedrig ist? Es gibt einen wichtigen Index als Referenz.

BMI

Der Body Mass Index (BMI) ist ein neutraler und zuverlässiger Indikator zur Beurteilung Ihres Gesundheitszustandes zwischen Körpergewicht und Körpergröße.

BMI =

w = Körpergewicht (kg)

h = Größe (m)

BMI Klassifizierung:
Untergewicht = < 18,5
Normalgewicht = 18,5–24,9
Übergewicht = 25–29,9
Fettleibigkeit = BMI mit 30 oder mehr

Wenn zum Beispiel jemand 60 kg schwer und 1,7 m groß ist, dann ist der BMI wie folgt:

60/1,72=20,76

Und die BMI-Kategorie wird hier als “Normalgewicht” bewertet.

Der BMI bezieht sich jedoch nur auf Gewicht und Größe, aber nicht auf andere umfassende Daten.

Daher könnte der BMI als vorläufiges und einfaches numerisches Maß für Ihren dicken oder schlanken Status als Referenz verwendet werden.

Körperfett und Körpermuskulatur

Mit Ausnahme von Körpergewicht und BMI gibt es 2 Hauptsysteme, das sind “Körperfett” und “Muskeln”, die das Körpergewicht und den Gesundheitszustand beeinflussen würden. Die Körperfettmasse ist nämlich ein Energiespeicher, der nicht verbraucht wurde. Muskeln und andere Strukturen sind hauptsächlich für den Energieverbrauch und die Aufrechterhaltung der Körperfunktion bestimmt.

Energiespeichersystem: Körperfett bezogener Index

Prozentsatz für Körperfett

Körperfettrate = (Körperfettgewicht / Körpergewicht) * 100%.

Körperfett findet sich im Muskelgewebe, unter der Haut (subkutanes Fett*) oder um Organe herum (viszerales Fett*).

Körperfett ist wichtig für die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur, die Dämpfung von Gelenken und den Schutz der inneren Organe.

 

* Subkutanes Fett

Der Prozentsatz des subkutanen Fettes ist das Verhältnis von in der Haut gespeichertem subkutanen Fett zu Ihrem Körpergewicht.

 

* Viszerales Fett

Viszerale Fettdaten werden durch ein Bewertungsniveau angezeigt. Viszerales Fett befindet sich tief im Bauchbereich, es umgibt und schützt die lebenswichtigen Organe.

 

Bewertung Weiblich Männlich
Essentielles Fett 10% – 13% 2% – 15%
Sportler 14% – 20% 6% – 13%
Fitness 21% – 24% 14% – 17%
Akzeptabel 25% – 31% 18% – 24%
Fettleibig Über 32% Über 25%

 

Übermäßiges Körperfett kann das Risiko von Krankheiten wie Herzerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Schlaganfall usw. erhöhen.

Zu wenig Körperfett kann wahrscheinlich zu Osteoporose, unregelmäßigen Perioden bei Frauen und möglicher Unfruchtbarkeit führen.

Es ist wichtig, den Körperfettanteil zu verfolgen. Und es ist hilfreich für die Gesundheit, wenn Sie herausfinden können, um wie viel genau das Fettgewebe im Überschuss liegt oder knapp ist.

Dann können Sie versuchen, das Körperfett zu erhöhen/zu verringern, indem Sie Ihre  Ernährungsstruktur anpassen oder körperliche Bewegung ausüben, um Ihr Körperfett in einem gesunden Bereich zu halten.

Energieaufwandsystem: Muskelbezogener Index

Fettfreies Körpergewicht

Fettfreies Körpergewicht sind all die anderen Gewichte außer dem Körperfettgewicht.

Im Gegensatz zu Körperfett ist fettfreie Körpermasse der wichtigste Energieverbraucher des Körpers. Diese Gewebe sind wichtig, um Ihre körperliche Funktion richtig zu erhalten.

 

Muskelgewebe ist der Hauptbestandteil der fettfreien Masse. Die andere fettfreie Masse besteht aus Sehnen, Knochen, Bändern, Bindegewebe, Blut, Nerven, inneren Organen usw. Im Allgemeinen werden sie nach dem Erwachsenwerden geformt, normalerweise würden Ihre Knochen/Organe/Sehnen/Blut während Ihres ganzen Lebens keine offensichtlichen Veränderungen erfahren. Während Muskelmasse dagegen durch körperliche Aktivität wie z.B. Workout-Training verändert werden kann.

Daher ist Muskelmasse ein wesentlicher Faktor, der sich auf das Körpergewicht auswirkt.

 

Muskelmasse

Muskelmasse ist wichtig für die Unterstützung und den Schutz Ihrer Knochen, Sehnen und Bänder. Starke Muskeln sind auch hilfreich bei der Verbesserung der Leistungsfähigkeit der täglichen Aktivität.

Da Muskeln die wichtigste Rolle beim Energieverbrauch spielen, wäre eine Erhöhung der Muskelmasse hilfreich, um den Energieverbrauch zu verbessern.

Das heißt, mehr Muskeln helfen, mehr Kalorien zu verbrennen. Wenn also Ihre Muskelmasse ausreichend ist, können Sie mehr essen und müssen sich keine Sorgen um die Gewichtszunahme machen. Und Sie werden fitter aussehen und mit Muskeln eine hohe Trainingsleistung erzielen.

 

Skelettmuskulatur

Die Skelettmuskulatur ist unerlässlich für Ihre Körperbewegung, sie ist durch Sehnen an den Knochen befestigt.

 

Im Gegensatz zu glatten Muskeln und dem Herzmuskel kann der Skelettmuskel freiwillig von Ihnen selbst kontrolliert werden.

Sie können Ihre Muskelmasse erhöhen, indem Sie Ihre Skelettmuskeln trainieren. Das Verfolgen des langfristigen Trends Ihrer Skelettmuskelmasse würde effektiv Ihren Trainings- und Diätkontrollfortschritt widerspiegeln.

 

 

BMR

Der Grundumsatz ist ein geschätzter Index Ihres Energieverbrauchs, der benötigt wird, um die Funktionsfähigkeit Ihres gesamten Körpers in einer neutralen Umgebung aufrechtzuerhalten. Die Funktion umfasst Atmung, Durchblutung, Kontrolle der Körpertemperatur, Zellwachstum, Gehirn- und Nervenfunktion sowie Muskelkontraktion.

 

Das heißt, Ihr Körper würde mindestens eine bestimmte Menge an Energie verbrauchen, auch wenn Sie buchstäblich nichts machen. So können Sie versuchen, Ihren BMR zu verbessern, indem Sie Ihren Muskel trainieren, welcher der am besten kontrollierbare Verbrauchsmotor in Ihrem Körper ist, um Ihren täglichen Energieverbrauch zu beschleunigen.

 

Körperwasser

Körperwasser ist ein wichtiger Bestandteil in Ihrem Körper und Ihr Körper besteht zu ca. 45%-60% aus Wasser. Körperwasser befindet sich in Muskeln, Organgewebe, Blut, Knochen und mehr. Es ist wichtig, sich hydratisiert zu halten, um die innere Körpertemperatur zu regulieren, was Ihre  Muskeln stärkt und Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Körperwasser geht durch verschiedene Aktivitäten wie Atmung, Schwitzen… verloren.

 

Es ist notwendig, pro Tag mindestens 2 Liter Wasser zu trinken, um den Verlust von Körperwasser auszugleichen und den Flüssigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten, besonders wenn Sie regelmäßig Sport treiben. Das dient nicht nur der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Körpers, sondern auch zur Unterstützung des Wasserumlaufs Ihres Körpers, um den Körper von Abfällen und Giftstoffen zu reinigen.

 

Protein

Proteine sind große, komplexe Moleküle, die viele wichtige Funktionen im Körper erfüllen. Sie  spielen eine wichtige Rolle in Muskeln, Organen, Knochen, Haut, Haaren und praktisch jedem anderen Körperteil oder Gewebe.

Die Aufnahme von ausreichendem Protein ist hilfreich für den Muskelaufbau und die Stärkung anderer Gewebe.

 

Körperalter

Das Körperalter ist ein ausgewertetes Altersergebnis, das Ihre Körperkondition widerspiegelt. Wenn Ihr Körperalter viel höher ist als Ihr tatsächliches Alter, dann sollten Sie Notiz davon nehmen. Diesen Index werden Sie als eine Referenz in Betracht ziehen, wenn Sie Ihren Lebensstil ändern müssen, damit Sie gesünder bleiben, wie z.B. gesünder zu essen, regelmäßig zu trainieren und sich um Ihre geistige Gesundheit zu kümmern und so weiter.

 

Knochenmasse

Knochen ist ein lebendes, wachsendes Gewebe. Mit zunehmendem Alter unterscheiden sich auch die Knochendaten. In der Jugend bildet der Körper schneller neues Knochengewebe, als ältere Knochen abzubauen.

Im jungen Erwachsenenalter befindet sich die Knochenmasse auf ihrem Höhepunkt; danach beginnt der Knochenverlust das Knochenwachstum zu überholen und die Knochenmasse nimmt ab. Aber es ist ein langer und sehr langsamer Prozess, der durch kalziumreiche Ernährung und Krafttraining noch weiter verlangsamt werden kann.

Es ist wichtig, die Veränderungen Ihrer Knochenmasse über mehrere Jahre zu verfolgen. Es kann helfen, Sie daran zu erinnern, gesunde Knochen zu bewahren, indem Sie immer wieder Sport treiben und eine kalziumreiche Ernährung einnehmen.

 

Fazit

Wenn Sie auf eine effektivere und gesündere Art und Weise besser aussehen wollen (schlanker oder stärker sein wollen), reicht es nicht, nur auf Ihr Körpergewicht zu starren.

Achten Sie auf den Trend Ihrer Körperzusammensetzung, weil Sie wissen, dass Ihr Körperfett und Ihr Muskelgewebe wichtiger und effektiver sein werden.

Und gleichzeitig müssen Sie Ihre Ernährung und Nahrungsaufnahme entsprechend Ihrer umfassenden Körperkondition ausbalancieren.

 

Zum Beispiel, nachdem Sie wissen, dass Sie nicht genügend Muskeln haben, können Sie mehr Protein wie Rindfleisch, Ei oder andere Lebensmittel zu sich nehmen, die für das Muskelwachstum von Vorteil sind. Gleichzeitig müssen Sie aerobe Übungen wie Gewichtheben durchführen, um das Muskelwachstum zu unterstützen.

Oder wenn Ihr Körperfett zu hoch ist, müssen Sie möglicherweise die Kalorienzufuhr entsprechend Ihrem BMR kontrollieren. Und machen Sie Herz-Kreislauf-Übungen, um die überschüssige Energie zu verbrauchen.

Wie verfolgt man all diese Daten zur Körperzusammensetzung?

Eine genaue und benutzerfreundliche Körperfettwaage wäre hilfreich.

INNObeta Fitfy könnte Ihr neuer praktischer Fitness-Freund sein, der alle Ihre Bedürfnisse erfüllt.

* Wendet die fortschrittliche BIA & Duale Frequenz-Technologie an, um ein präzises Ergebnis zu liefern.

* Leicht zu bedienen: Automatische Verbindung über Bluetooth und automatische Kalibrierung, Analyse aller Ergebnisse Ihrer Körperzusammensetzung innerhalb von 5 Sekunden.

* Bluetooth und App Support bieten eine intuitive Langzeitverfolgung Ihrer oben genannten 13 Körper Indizes.

* Es liefert nicht nur die Daten der Zusammensetzung, sondern auch eine detaillierte Anzeige über Ihren Gesundheitszustand in Bezug zu verschiedenen Indizes. Die Datenbank stammt aus Millionen von medizinisch zertifizierten Testergebnissen weltweit.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer Fitnessreise.

0
Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *